Infoabend – Computerspielsucht und mögliche Auswege

24.04.2019-Wissen (Sieg)

Sebastian Zelder 1. Vorsitzender des Vereins, hat im Rahmen seines Anerkennungspraktikums beim Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V. gemeinsam mit Sozialpädagoge Steffen Ernst über das Thema Computerspielsucht aufgeklärt.

Computer, Laptop und Smarthphones, die Digitalen Medien sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wo aber endet die schgemäße Nutzung, wo beginnt die Gefahr einer Abhängigkeit? Solche und ähnliche Fragen wurden an diesem Abend besprochen. Eingeladen zu diesem Abend hatte der Arbeitskreis Suchtprävention in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis Wissen. Der Rund einstündige Vortrag zeigte an Beispielen und kleinen Filmen auf, wie das Spielen am Computer die Gehirnbiologie beeinflusst. In Deutschland seien etwa 1% der Gesamtbevölkerung Computerspielabhängig, wobei der Anteil in der Hauptgefahrengruppe der 12-19 jähigen mit 4% besonders hoch. Es sollte also gerade bei Kindern und Jugendlichen auf die Mediennutzung geachtet werden.

Zum Abschluss des Abends wurde gemeinsam mit den Anwesenden noch diskutiert und Fragen geklärt, auch Präventionsprogramme wie das von Phoenix Interstellar wurden vorgestellt.